VIEL FRIE 2015 - erst verschoben, dann abgesagt - Offensichtlich - Ihr Augenoptiker

VIEL FRIE 2015 - erst verschoben, dann abgesagt

Am 4. Juli 2015 ist es soweit! So war es geplant. »VIEL FRIE« sollte 2015 in die zweite Rounde gehen. Schöner und größer als noch im vergangen Jahr.

Im Jahr 2014 entstand im kreativen "think tank" oder auch Denkfabrik der Deutsche Bank der Zukunft die Idee etwas Aufmerksamkeit für die Friedrichstraße zu schaffen. Schließlich war das Bild unserer schönen Mitte in den letzten Jahren größtenteils von Stau's und Umwegen auf aufgrund der vielen Baustellen geprägt. Obwohl »VIEL FRIE« 2014 mit sehr wenig vorlaufzeit geplant und umgesetzt werden musste war es doch ein großer Erfolg für die Veranstallter und Gäste dieses Straßenfests.

In 2015 versuchte die Interessengemeinschaft für die Friedrichstraße und Umgebung DIE MITTE e. V. das zentrale Straßenfest in Berlin Mitte »VIEL FRIE« zu einem neuen Erfolg zu bringen. Es sollten wieder über 60 Einrichtungen – vom Modeladen, über Banken, Dienstleister, Kanzleien bis zum Fitnessstudio, Museum und Baugruppen in der gesamten Friedrichstraße gewonnen werden. Ebenfalls mit den großen Headlinern des vergangen Jahres wie das Galeries Lafayette, der Friedrichstadtpalast, die Deutsche Bank der Zukunft, DRIVE das Volkswagen Forum und viele mehr.

Auch wir von von Offensichtlich haben uns für diesen Event auch einiges einfallen lassen. Leider wurde »VIEL FRIE« Mitte Juni dann verschoben, da die geplante Straßenspreeung der Friedrichstraße zwischen Unter den Linden und der Leipziger Straße für das Straßenfest leider nicht durchgesetzt werden konnte. Der Versuch von der DIE MITTE e. V. nun das Straßenfest zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden zulassen scheiterte, da viele Anreiner fest mit dem Termin am 4. Juli planten und sich einrichteten.

Das Friedrichstraßen Magazin berichtete wie folgt in Ihrem Blog:

Waren die Erwartungen zu hoch? War hier ein Fest der Feste geplant? Haben sich die Organisatoren nicht richtig ins Zeug gelegt? Ein Straßenfest wäre toll, hat hier so mancher gedacht und insgeheim wieder mal darauf vertraut, dass andere es schon richten werden. Immerhin leistet sich die Mitte ja einen Verein DIE MITTE und es gibt sogar ein Magazin Berlin.Friedrichstraße, da sollte es doch klappen.

Falsch gedacht. Die Friedrichstraße verliert an Attraktivität und da sind nicht nur die vielen Baustellen Schuld.

Auszug: Anja Strebe im Blog des Friedrichstraßen Magazin

So bleibt uns nur zu hoffen, dass es 2016 wieder ein großes Straßenfest in der Friedrichstraße geben wird. Ganz im Sinne von »VIEL FRIE«

Bewerte diesen Beitrag:
3

Fragen Sie uns!

Haben Sie Fragen zu unserem Beitrag oder zur Augenoptik allgemein? Schreiben Sie uns! Gerne auch einfach hier in den Kommentaren oder über unser Kontaktformular.



Form not found or is not published
 

Kommentare

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 26. November 2020