Offensichtlich auf Entdeckungstour in Leipzig - Offensichtlich - Ihr Augenoptiker

Offensichtlich auf Entdeckungstour in Leipzig

Traditionell macht sich das Offensichtlich Team ab und zu auf um etwas über den Berliner Tellerrand hinaus zu schauen. In diesem Jahr nutzten wir den gut gelegenen Brückentag vor dem Tag der Deutschen Einheit um DIE Stadt, die das Herz der Montagsdemonstrationen war zu besuchen.

Einblick in die Nikolaikirche Leipzig Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution 1990 | Offensichtlich.de BerlinNeben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Leipzig auch bei Nieselregen zu bieten hat, haben wir unter anderem die Nikolaikirche besucht. Sie ist mit 851 Jahren die älteste und größte Kirche in Leipzig und ist mit den Mitte der 1980er Jahre beginnenden Friedensgebeten die Geburtsstätte der Montagsdemonstrationen. Diese waren einer der entscheidenden Ausgangspunkte der Friedlichen Revolution, die in der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 endete.

Ein wenig Trubel spürte man auch an diesem Montag auf Leipzigs Straßen, jedoch nicht weil man sich auf eine Demonstration vorbereitete, sondern weil tausende aufgeregte Studenten ihren ersten Unitag hatten.

Zu Besuch in der Universität Leipzig am ersten Unitag des Semesters | Offensichtlich.de BerlinDie Leipziger Innenstadt hat neben der zentral gelegenen Universität natürlich auch kulturell einiges zu bieten. So wandelten wir zwischen den Wirkungsstätten von Johann Sebastian Bach und besuchten natürlich auch den berühmten Auerbachskeller, in dem schon Johann Wolfgang von Goethe gern verweilte und in dessen Räumen eine Szene aus Goethes Faust (I) spielte.

Der zunehmende Regen zwang uns im Laufe des Tages unsere Pläne eher nach drinnen zu verlegen. Leider sind Montags in Leipzig viele Museen und Ausstellungen geschlossen. Unsere Wahl fiel daher auf eine Ausstellung im alten Gasometer, dem Panometer Leipzig. Hier präsentiert Yadegar Asisi seit 2003 jeweils ein monumentales Panoramabild mit einer dazugehörigen Ausstellung. Die derzeitige Ausstellung beschäftigt sich mit dem Mythos Titanic. Ohne zuviel verraten zu wollen, der auf der riesigen 360° Leinwand entstehende 3D Effekt war schon recht beeindruckend. Besonders empfehlen können wir die etwa 45 minütige öffentliche Führung, die nicht nur informativ war, sondern auch beeindruckend vorgetragen wurde.Es ist einen Besuch wert, das Panometer Leipzig mit der Titanic Ausstellung von Yadegar Asisi   | Offensichtlich.de Berlin

Für unsere Kunden, die nun am Montag auf uns verzichten mussten haben wir noch eine kleine regionale kulinarische Spezialität aus Leipzig mitgebracht. Die sogenannten “Leipziger Lerchen” haben wir in der traditionellen Handwerksbäckerei Kleiner für Sie als kleines Mitbringseln erworben.

Wir haben noch ein paar Tipps für die nächste Woche in Leipzig mitgebracht.

Am 9. Oktober wird das Lichtfest Leipzig gefeiert. Hier wird die Erinnerung an die Ereignisse im Herbst 1989 wachgehalten. Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag Friedensgebet, Rede zur Demokratie und das Lichtfest Leipzig, aber auch Musik- und Videoinstallationen.

Außerdem lädt die Nikolaikirche um 17.00 Uhr zum traditionellen Friedensgebet ein. Die Predigt wird in diesem Jahr gehalten von der Reformationsbotschafterin Dr. Margot Käßmann.

Alle Informationen finden Sie hier: lichtfest.leipziger-freiheit.de

Einblick in die Nikolaikirche Leipzig Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution 1990 | Offensichtlich.de Berlin
Zu Besuch in der Universität Leipzig am ersten Unitag des Semesters | Offensichtlich.de Berlin
Das Holocaust Denkmal Leipzig an der Zentralstraße  | Offensichtlich.de Berlin
Es ist einen Besuch wert, das Panometer Leipzig mit der Titanic Ausstellung von Yadegar Asisi   | Offensichtlich.de Berlin
Asisi setzt die Titanic eindrucksvoll in Szene im Panometer Leipzig | Offensichtlich.de Berlin
Leipziger Lerchen - unser kleines Mitbringsel für unsere Kunden | Offensichtlich.de Berlin

Bewerte diesen Beitrag:
3

Fragen Sie uns!

Haben Sie Fragen zu unserem Beitrag oder zur Augenoptik allgemein? Schreiben Sie uns! Gerne auch einfach hier in den Kommentaren oder über unser Kontaktformular.



Form not found or is not published
 

Kommentare

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 27. November 2020